image slideshow
Notruftelefon

Häusliche Krankenpflege Schölzke GmbH

Rudolf-Breitscheid-Platz 2a
07580 Ronneburg

Tel.: 03 66 02 - 34 123
Fax: 03 66 02 - 92 077
Mail: info(at)schoelzke.de

Inkontinenz - ein Tabuthema

Inkontinenz ist ein im Alter weit verbreitetes Leiden. In Deutschland ist schätzungsweise jeder Dritte über 65 Jahre davon betroffen. Frauen häufiger als Männer. Nach Angaben der Deutschen Kontinenz Gesellschaft leiden über fünf Millionen Bundesbürger unter unwillkürlichen Harn. und Stuhlabgang. Sie geht zudem von einer hohen Dunkelziffer aus. Denn viele schämen sich für ihre Erkrankung und vertrauen sich ihrem Arzt erst an, wenn der Leidensdruck zu groß wird.

Wir helfen ihnen gern weiter!

Als Pflegedienst können wir ihnen folgendes bieten:

Individuelle Beratung im Umgang mit Inkontinenz, zum Beispiel bei der Auswahl von Pflegehilfsmitteln, bei praktischen Problemen im Alltag oder bei psychischer Überlastung in der Pflege inkontinenter Demenzkranker.

zeitnahe Beschaffung von Pflegehilfsmitteln etwa Gebrauchsgegenständen, wie eine Toilettensitzerhöhung, sowie Vorlagen und andere Verbrauchshilfsmittel.

Anleitung für Betroffene und Angehörige vor allem in der Handhabung von Pflegehilfsmitteln und bei therapeutischen Maßnahmen, beispielsweise die Durchführung eines Toilettentrainings.

Behandlungspflege (Krankenpflege) dazu gehört beispielsweise das Legen eines ärztlich verordneten Blasenkatheters oder die Wundversorgung bei inkontinzbedingter Hautschädigung.

Kostenübernahme durch die Krankenkasse viele Betroffene bezahlen Inkontinzmaterialen unnötig selbst. Diese Ausgaben summieren sich schnell.

Demenzbetreuung

Etwa eine Million Menschen in Deutschland leiden an demenziellen Erkrankungen, entweder in Form der Alzheimerkrankheit, als Folge von Durchblutungsstörungen oder aufgrund anderer Ursachen. Die Tendenz ist steigend.

Sie sind als Angehöriger eines Demenzkranken betroffen?

Sie möchten sich auch einmal eine Auszeit gönnen?

Sie möchten, dass Ihr demenzkranker Angehöriger qualifiziert betreut wird?

Entlastung bietet das Pflegeleistungs- Ergänzungsgesetz.

Wir informieren Sie gern über unser Betreuungsangebot!

Patienteninformation - Verblisterung von Medikamenten

In Zusammenarbeit mit der Schwanen-Apotheke Ronneburg bieten wir Ihnen kostengünstig an, Ihre individuelle wöchentliche Medikamentendosierung vorzunehmen. Das bedeutet für Sie, die Mitarbeiterinnen der Schwanen-Apotheke entnehmen Ihre Medikamente den Verpackungen, sortieren sie tageweise für die Einzelgaben „Morgens“, „Mittags“, „Abends“ und „Zur Nacht“ und füllen diese  in spezielle Behältnisse, in sog. „Blister“. Ein Blister enthält Ihre Medikation einer kompletten Woche, also von Montag bis Sonntag, und schafft die Grundlage für eine unkomplizierte Handhabung sowie die richtige Einnahme der Medikamente.

Ihr persönlicher Vorteil  dabei ist, dass wir gemeinsam mit der Schwanen-Apotheke Ihre Medikamentenbestellung vornehmen. Wir fordern rechtzeitig Ihre Rezepte beim Haus- bzw. Facharzt an, um Ihnen weitere Wege abzunehmen. Die Schwanen-Apotheke kann dank der fachkundigen Verwaltung sowie der Kenntnis von Packungsgrößen und Einnahmemengen den Medikamentenbedarf vorausschauend ermitteln. Zudem benachrichtigen wir die Schwanen-Apotheke umgehend, wenn sich eine Dosierung geändert hat oder ein Medikament an- oder abgesetzt wird.

Ihre Medikamente werden jeweils in der laufenden Woche für die Folgewoche in die Blister gefüllt und freitags von der Schwanen-Apotheke an Sie ausgeliefert. Alles in allem eine hilfreiche Unterstützung, die Ihnen die Medikamentendosierung erleichtern wird.

Für Ihre individuelle wöchentliche Medikamentendosierung tragen Sie lediglich eine Schutz- und Bearbeitungsgebühr von 1,- € pro Woche bzw. Blister. Ihre Rechnung erhalten Sie nach dem 30. des Monats. Sie zahlen demzufolge Ihre Rezeptgebühr, evtl. Ihren privaten Einkauf sowie den Unkostenbeitrag für den Blister. Wenn Sie von der Zuzahlung für Rezeptgebühren befreit sind, bitten wir Sie dies uns oder den Mitarbeiterinnen der Schwanen-Apotheke zeitnah mitzuteilen, damit Ihnen keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer  03 66 02 - 34 123 gern zur Verfügung.

Ihr Team der Häuslichen Krankenpflege Schölzke,

Stefania Schölzke & Brigitte Schölzke